Geschichten aus Schlesien: „In meines Vaters Garten“

9783945295342Ich bin eine Weltbürgerin geworden, nachdem ich heimatlos wurde … und dennoch habe ich Schlesien, mein Schlesien, nie vergessen. Den Ort, an dem man geboren wurde, an dem man aufgewachsen ist und mit dem man die schönsten Erinnerungen verbindet, kann man nicht vergessen.


Danach kann jede neue Heimat jenen letzten Stachel der Fremdheit nie ganz überwinden.
Ich habe ihn noch immer im Ohr, jenen unverwechselbaren oberschlesischen Akzent meiner Eltern, meiner Lehrerin Frau Blumenthal, der Menschen bei uns im Ort.
Wie lange noch, bis er und die, die ihn gesprochen haben, ganz vergessen sind?
Schlesien, das ist der Garten meines Vaters und meiner Vorfahren, das ist ein Sehnsuchtsort, ein kleines, verlorenes Paradies in meinem Herzen. Ich habe es gesucht und konnte es doch nirgendwo anders finden als in meinen Erinnerungen. Trotzdem bin ich nicht traurig, sondern dankbar dafür, dass es mir in meiner Lebensspanne vergönnt war, jenen Ort zu kennen und Heimat nennen zu dürfen.

„In meines Vaters Garten – Erinnerungen an Schlesien“ von Christine Fitzner. 2015, 14,90 Euro